Lilian Iselin

Weltgebetstag 2018

Titelbild Surinam 2018<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>refkirchebuelach.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>279</div><div class='bid' style='display:none;'>4570</div><div class='usr' style='display:none;'>129</div>

Gottes Schöpfung ist gut! Das sagen Frauen aus Surinam am diesjährigen Weltgebetstag am 2. März. Stimmen wir ihnen zu? Wenn ja, was bedeutet dies in einer Welt, die mehr denn je vom menschenverursachten Klimawandel bedroht ist?
Lilian Iselin,
Wir laden Sie ein, mit uns am 2. März 2018 um 19:30 Uhr in der katholischen Kirche darüber nachzudenken. Frauen aus Surinam, einem eher unbekannten Land Südamerikas, möchten mit dem Thema "Gottes Schöpfung ist sehr gut" auf die einzigartige Flora und Fauna in ihrem Land und auf der ganzen Erde hinweisen und die Menschen aufrütteln, der Erde Sorge zu tragen. Sorge tragen zum Wasser von der Quelle bis zu den Meeren; Sorge tragen zu der Luft, ohne die nichts am Leben bleibt; Sorge tragen auch zu unseren Mitmenschen. Dies will auch die Pariser Vereinbarung zum Klimawandel, unterschrieben von mehr als 180 Ländern. Ihr müssen nun auch Taten folgen - nicht nur von den Regierungen, sondern auch von jedem Einzelnen. Dazu fordern uns die Frauen aus Surinam auf.

Surinam, eine Republik im Nordosten von Südamerika, besteht nebst dem bevölkerungsreichen Küstengebiet zu neunzig Prozent aus Regenwald. In ihm finden sich bedrohte Tierarten – Jaguar, Tapire, Riesengürteltiere und andere. Die Hauptstadt ist Paramaribo. Bewohnt wird das Land von Indigenen, Kreolen, Maroons und Menschen afrikanischer, asiatischer und europäischer Abstammung. Hören wir uns an, was Frauen aus den verschiedenen Bevölkerungsgruppen zu sagen haben. Lassen wir uns inspirieren von Bildern und Geschichten aus diesem wenig bekannten Land. An vielen verschiedenen Orten und in über 170 Ländern auf der ganzen Welt findet am Freitag 2. März 2018 der Weltgebetstag statt. In Bülach begrüssen wir Sie herzlich um 19:30 Uhr in der katholischen Kirche Bülach zur ökumenischen Feier. Anschliessend laden wir Sie zum surinamisch geprägten Imbiss im katholischen Pfarreizentrum ein.

Wussten Sie übrigens, dass der Weltgebetstag die größte ökumenische Bewegung von Frauen weltweit ist? Seit 1887 schreiben Frauen aus je einem Land der Welt die Gottesdienstordnung zum Weltgebetstag. Ihr Motto lautet: „Informiert beten – betend handeln“.
Bereitgestellt: 18.01.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch