Jürg Spielmann

Eine gerechtere Welt

KOVI Keyvisual<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>refkirchebuelach.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>29</div><div class='bid' style='display:none;'>5142</div><div class='usr' style='display:none;'>27</div>

Am 2. September ist Paul Oertli, langjähriger Chef der Oertli Werkzeug AG in Höri, Gast im Sonntagsgottesdienst. In einer Interview-Predigt äussert er sich zur Konzernverantwortungsinitiative und seiner persönlichen Motivation, sich für diese Initiative einzusetzen.
Jürg Spielmann,
Am Aktionstag im März 2016 im Rahmen der ökumenischen Kampagne von «Brot für alle» und «Fastenopfer» sammelten die reformierten und katholischen Kirchgemeinden Unterschriften für die Konzernverantwortungsinitiative (KOVI). Die Initiative kommt voraussichtlich im nächsten Jahr zur Abstimmung. Sie wird jedoch zurückgezogen, wenn das Parlament in der Herbstsession einen griffigen Gegenvorschlag beschliesst.

Dabei geht es um Folgendes:
Der gesetzliche Schutz von Mensch und Umwelt hat mit der wirtschaftlichen Globalisierung nicht Schritt gehalten. Dafür sind etwa katastrophale Arbeitsbedingungen in Kleiderfabriken in Asien oder Osteuropa, missbräuchliche Kinderarbeit bei der Kakaoproduktion in Westafrika oder tödliche Emissionen beim Rohstoffabbau in Sambia der Beweis. Auch transnationale Unternehmen mit Sitz in der Schweiz sind in Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörung weltweit verwickelt.
Die Konzernverantwortungsinitiative (KOVI) fordert deshalb, dass transnationale Unternehmen Massnahmen zur Vermeidung von solchen schädlichen Ereignissen verbindlich in sämtliche Geschäftsabläufe einbauen. Hinter der Initiative stehen über 80 Hilfswerke und sozialpolitische Organisationen, darunter auch HEKS, «Brot für alle» und «Fastenopfer».

Mehr erfahren sie hier:
https://konzern-initiative.ch

Im Gottesdienst vom 2. September, 10 Uhr, in der reformierten Kirche Bülach, bringen wir dieses Thema zur Sprache und zwar in Form eines Interviews mit Paul Oertli, der sich in der Regionalgruppe Bülach für diese Initiative einsetzt.

Zudem unterstützen die katholische und die reformierte Kirchgemeinde Bülach eine Filmvorführung im ABC Kino am Sonntag, 9. September, um 11.30 Uhr,Gezeigt wird der Film «Das Kongo Tribunal» von Milo Rau mit anschliessendem Apéro und Info zur KOVI. Der Anlass wird von der Regionalgruppe Bülach der KOVI durchgeführt.
Bereitgestellt: 01.08.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch