Jürg Spielmann

Schnuppertag Meditation

Meditation in der Kirche<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>refkirchebuelach.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>30</div><div class='bid' style='display:none;'>5283</div><div class='usr' style='display:none;'>28</div>

Yoga, Zen und Kontemplation am Samstag, 17. November,
9 – 14 Uhr in der reformierten Kirche Bülach
Yvonne Waldboth,
Yoga
“Life is like riding a bicycle: to keep it going you need to keep the balance”...
Viele äussere Faktoren beeinflussen unseren Körper und Geist, immer wieder suchen wir das innere Gleichgewicht und die geistige Ruhe. Yoga ist eine jahrtau-sendealte Tradition und eine ganzheitliche Methode, die uns helfen kann, die innere Ruhe und Balance zu finden und zu halten. Durch Asanas - einer Reihe von Körperstellungen und Pranayamas - Atemübungen - fördert die Yoga Praxis die körperliche und mentale Stabilität und Flexibilität, Standfestigkeit und Leichtigkeit, Bewusstheit und Gelassenheit.

Jin Bolli-Mao: „Angefangen mit der Yoga Praxis habe ich als Musik-Studentin vor über zehn Jahren an der ZHdK. Heute, als angehende Yoga-Lehrerin YS ist Yoga ein Bestandteil meines Lebens geworden. Mit diesem Workshop lade ich Sie ein zu neuen Erfahrungen und dazu, die Möglichkeiten der traditionellen Hathayoga Praxis zu entdecken.“

Zen
In den Meditationsübungen der ursprünglich chinesischen und japanischen Zen-Tradition konzentriert man sich auf das Atmen, fokussiert sich voll und ganz auf das, was ist: Jetzt, hier, in diesem Augenblick. Das japanische Wort ZEN lässt sich übersetzen als „absolute Präsenz in der Gegenwart“. Nur wenn wir präsent sind, sind wir aufmerksam, ruhig, klar und kraftvoll – eben: voll da! Beim Meditieren trainiert man als Teil von dem, was ist, wahrzunehmen, was ist, und damit mehr von der Wirklichkeit zu erfahren, als unsere Vorstellungen von ihr.

Yvonne Waldboth, Pfarrerin, praktiziert seit vielen Jahren Zen-Meditation der Glassmann-Lassalle-Linie und leitet in Kirchgemeinden, Firmen und Institutionen Meditation-trainings.

Christliche Kontemplation
Das Wort «Kontemplation» kommt vom lateinischen Verb «contemplari» und bedeutet «betrachten, schauen». Es geht in der Kontemplation darum, das stille Wirken Gottes in sich selbst und im eigenen Leben wahrzunehmen. Kontemplation ist ein Weg, der von der Unruhe des Geistes zur Ruhe des Herzens, von der Zerstreuung in ein achtsames Wahrnehmen führt. Kontemplativ beten kann mit oder ohne Worte geschehen. Man lernt, im Rhythmus des Atems zu beten und erfährt eine innere Ruhe und stille Kraft. Das Herz schwingt mit dem Atem mit und betet allmählich wie von selbst.

Jürg Spielmann, Pfarrer, leitet seit vielen Jahren Meditationsgruppen in der Kirchgemeinde Bülach, organisiert Meditationskurse und geht seinen Weg auf den kontemplativen Wegen der christlichen und buddhistischen Traditionen.

Programm
9.00 – 10. 30 Uhr Yoga (Jin Bolli-Mao)
10.30 – 11.00 Uhr kurze Pause und Umräumen der Kirche
11.00 – 12.00 Uhr Zen-Meditation (Yvonne Waldboth)
12.00 – 12.45 Uhr Mittagspause
12.45 – 14.00 Uhr Kontemplation (Jürg Spielmann)


Kleidung: möglichst bequem, am besten Baumwolle und Wolle, warme Socken und eine/n warme Jacke/Pullover für das stille Sitzen nach der Bewegung

Bitte mitnehmen: Yoga- oder Gymnastikmatte, Wolldecke, leichte Verpflegung für die Mittagspause

Kosten: Fr. 30.- (Bitte mitbringen)

Meditationsmaterial, Kissen, Bänkli, Stühle, Sitzmatten sind vorhanden!
Wasser, Most, Äpfel und Wasserkocher für Tee stehen bereit.

Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Tag mit Yoga, Zen-Meditation und Kontemplation
Jin Bolli-Mao, Yvonne Waldboth und Jürg Spielmann

Anmeldung zum Schnuppertag Meditation

Vorname*
Name*
Telefon
E-Mail
Bemerkung
  * Pflichtfeld (Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen)


Bereitgestellt: 17.08.2018     Besuche: 100 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch