Béatrice Heller-Wessa

Rückblick: Der Hamster ist tot und die Glocken läuten

Publikum Lesung Höri 2019<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>refkirchebuelach.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>13</div><div class='bid' style='display:none;'>5670</div><div class='usr' style='display:none;'>12</div>

Das Sachbuch von Anne-Carolin Hopmann lockte viele ins Türmlihus. Das Publikum hat in der Lesung vieles erfahren: mit welchen beruflichen Vorurteilen oder Clichés Anne-Carolin Hopmann konfrontiert ist; wie gross immer noch der Vertrauensvorschuss einer Pfarrerin trotz Säkularisierung ist. Welche Herausforderungen sich im Rahmen des Unterrichtens oder in Gesprächen bei Kirchenaustritten sich ergeben. Und die Wahl des Titels ist nun den Anwesenden bekannt.
Béatrice Heller-Wessa,
Gerne hätte das Publikum der wohlklingenden Stimme von Anne-Carolin Hopmann noch länger zugehört, die Zeit verlief viel zu schnell. Beim gemütlichen Beisammensein konnte auf ein Wiedersehen angestossen werden oder etwas nachgefragt werden. Liebevoll wurden die erworbenen Bücher persönlich signiert.

An dieser Stelle sei Anne-Carolin Hopmann nochmals herzlich gedankt, aber auch allen helfenden Händen des Teams von Pro Höri und der Bibliothek!

Die Bilder stammen von Hanspeter Berger; vielen Dank!
Bereitgestellt: 12.02.2019     
aktualisiert mit kirchenweb.ch