Jürg Spielmann

Podiumsdiskussion: Globalisierte Wirtschaft und Flucht

AdobeStock_106890553<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>refkirchebuelach.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>29</div><div class='bid' style='display:none;'>5740</div><div class='usr' style='display:none;'>27</div>

Was drängt Menschen zur Flucht nach Europa und Nordamerika? Was bringt Menschen dazu, ihre Heimat zu verlassen und anderswo einen Neuanfang zu wagen? Und was hat das mit der globalisierten Wirtschaft zu tun?
Jürg Spielmann,
An der Podiumsveranstaltung vom 6. Juni, 19 Uhr im Kirchgemeindehaus Bülach kommen diese und andere Fragen zur Sprache. Kann ein Zusammenhang zwischen Wirtschaft und Migration, zwischen Waren- und Finanzströmen und der Flucht von Süden nach Norden hergestellt werden und wie begründet er sich?
Ist die globalisierte Wirtschaft Mitverursacher, dass die Lebensgrundlage und Zukunftsperspektiven von Menschen im Süden erodieren?

Das Podium:
Nach einer kurzen Einleitung ins Thema, stellen sich vier Personen diesen Fragen und kommen miteinander und mit dem Publikum ins Gespräch:

Ein Geflüchteter aus einem Land des globalen Südens;
Michael Degkwitz, Mitglied der KOVI-Regionalgruppe Bülach;
Paul Oertli, Unternehmer aus Bülach und
Magdalena Küng, Mitglied der GSoA und der Grünen.

Moderiert wird das Gespräch von Hannes Lindenmeyer, Solinetz-Mitglied und alt-Präsident der Kirchenpflege der Citykirche Zürich-Aussersihl

Herzlich laden ein TEAM WELT – Kirche für alle


Mitveranstalter dieses Anlasses sind die Regionalgruppe Konzernverantwortungs-Initiative (KOVI) Bülach, Solinetz Zürich und der Jesuiten-Flüchtlingsdienst JRS Schweiz.

Flyer Podiumsdiskussion
Bereitgestellt: 11.05.2019     Besuche: 47 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch