Yvonne Waldboth

Yoga in der leeren Kirche

poppies-3644060_1920 (Foto: Pixabay)

Sanfte Yoga-Übungen und zum Abschluss Klaviermusik. In tiefer Entspannung Musik zu hören ist ein wunderschönes Erlebnis. Montag, 6. September um 18.30 Uhr
Yvonne Waldboth,
Jin Bolli-Mao ist vielen bekannt als Pianistin, die unsere Gottesdienste in Winkel musikalisch begleitet. Sie ist auch diplomierte Yoga-Lehrerin und hat uns bereits einmal gekonnt und einfühlsam durch ausgewählte Yoga-Übungen geführt. Ich freue mich sehr, dass dies wieder möglich ist. Und nach den Spannungen in der langen Zeit der Pandemie, tut Entspannung gut! Erst recht, wenn sie so gekonnt angeleitet wird.

Es gibt viele Wege Körper, Seele und Geist in Einklang zu bringen. Etwas ist allen Wegen gemeinsam: Es braucht Übung. Das Christentum kennt das Pilgern, der Islam den Tanz der Derwische, der Buddhismus die Mediation und der Hinduismus Yoga. Diese verschiedensten Übungen werden auch unabhängig von der jeweiligen religiösen Tradition, aus der sie stammen, praktiziert. Atheistinnen Pilgern, Christen üben Zen, Agnostiker lernen den Tanz der Derwische und unzählig viele Menschen jeglicher weltanschaulicher Couleur praktizieren Yoga zur Entspannung.
Wir möchten Ihnen Gelegenheit geben, in unserem schönen Kirchenraum Körper, Seele und Geist mit sanften Übungen aus der Yoga-Tradition einerseits in Schwung und gleichzeitig in eine tiefe Ruhe zu bringen. Es bietet sich die Chance, diesen besonderen Raum in tiefer Entspanntheit zu erleben.

BITTE BRINGEN SIE IHRE EIGENE YOGAMATTE MIT!
(Eine Gymnastikmatte oder dicke Wolldecke genügt auch)
Wir empfehlen bequeme und warme Kleidung – der Steinboden in der Kirche ist kalt!
Dauer: 75 Minuten
Kosten: Fr. 20.-
Aus Platzgründen ist die Zahl der Teilnehmenden auf 20 Personen beschränkt.

Anmelden kann man sich gleich hier, Anmeldeschluss ist der 25. August 2021.

Yoga in der leeren Kirche

Frei sind noch 18 von 20 Plätzen.
Vorname*
Name*
PLZ*
Telefon
E-Mail
Bemerkung
  * Pflichtfeld (Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen)


Bereitgestellt: 19.07.2021     Besuche: 91 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch