Yvonne Waldboth

Kirchenkommissionen

Beschreibung
Die reformierte Kirchgemeinde Bülach ist eine Kreis-Kirchgemeinde mit rund 11.000 Mitgliedern in den Gemeinden Bülach, Bachenbülach, Höri, Hochfelden und Winkel. Für jede dieser Gemeinden gibt es eine Kirchenkommission. Sie ist der „Fühler“ zur Ortsgemeinde. Sie hilft den Pfarrpersonen, das kirchliche Leben am Ort zu planen und zu gestalten. Sie vermittelt Kontakte zu Einzelpersonen oder Institutionen am Ort. Sie hilft beim Einrichten des Gottesdienstraumes, bei der Dekoration zu besonderen Festen und bei der Abrechnung der Kollekte. Sie beobachtet das kirchliche Leben am Ort, sie gibt „Echo“ und macht Anregungen.

Jede Kirchenkommission wird von einem Mitglied der Kirchenpflege und einer Pfarrperson geleitet. Die übrigen Aufgaben werden nach eigener Kompetenz verteilt. Pro Jahr finden mindestens zwei Sitzungen statt, in denen das Jahr geplant bzw. Bilanz gezogen wird. Die Kirchenkommissionen verfügen für ihre Auslagen über ein eigenes Budget.

Zum Erfahrungsaustausch treffen sich die Kirchenkommissionen der einzelnen Teilgemeinden jedes Jahr einmal zu einem „Kiko-Treff“. Dabei wird auch das gesellschaftliche Leben gepflegt.

Anforderungsprofil
Interesse am kirchlichen Leben in der eigenen Wohngemeinde. Freude am Kontakt mit Menschen. Die Aufgaben in einer Kiko sind vielfältig. Sie reichen vom Organisieren bis zum praktischen Mithelfen, vom Begrüssen der Gottesdienstbesucher bis zur Mithilfe beim Abendmahl oder beim Grittibänz-Backen.

Zeitlicher Aufwand
Der Aufwand ist je nach gewählter Aufgabe verschieden und lässt sich nach dem Mass des gewünschten Engagements gestalten. Neben der Mithilfe bei Gottesdiensten trifft man sich zu zwei Sitzungen pro Jahr und zu einem Treffen mit den anderen Kirchen-Kommissionen.

Was Sie gewinnen
Kontakt mit anderen Menschen. Die Möglichkeit, das Gemeindeleben am Ort mitzugestalten.

Interessiert?
Weitere Auskünfte erteilen Ihnen gerne die Leiter der Kirchenkommissionen. Das sind die Mitglieder der Kirchenpflege und die Pfarrpersonen.
Bereitgestellt: 12.12.2014     
aktualisiert mit kirchenweb.ch