Jürg Spielmann

Erntedank Gospel Gottesdienst mit Apéro

DSC_3167_pp (2)<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>refkirchebuelach.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>284</div><div class='bid' style='display:none;'>5899</div><div class='usr' style='display:none;'>130</div>
Musik: Gospeltrio "The curvy Mamas", Monika Dietiker, Conny Resch und Meliza Gül
Kollekte: Treffpunkt Büli
Wir laden Sie ganz herzlich zum Erntedank Gospel Gottesdienst ein. Das Gospeltrio "The curvy Mamas", vor drei Jahren schon und jetzt in neuer Besetzung bei uns zu Gast, wird uns wieder in die begeisternde Welt der Gospel-Musik entführen. Monika Dietiker, Conny Resch und Meliza Gül freuen sich jetzt schon darauf!
Beim anschliessenden Apéro ist Gelegenheit für Erquickung und Geselligkeit.

Und hier noch ein Blitzlicht aus meiner Predigtwerkstatt:
Es ist schon eine Herausforderung, nach über 20 Erntedankgottesdiensten noch etwas zu finden, was man der Gemeinde nicht schon gepredigt hat. Doch da hilft mir, Gott sei Dank, die Predigtreihe "Wege" auf die Sprünge.
Zum Beispiel: Der Aufstieg
Ist nicht auch die Furche ein Weg unter den vielen Wegen, die das Leben prägen? Ohne Furche keine Saat, und ohne Saat keine Ernte. Und wer wäre nicht schon froh gewesen, dass sich die Furchen auf der Stirn des Gegenübers wieder glätteten.
"Die Furche" wird also das Thema der nächsten Wegpredigt sein.
Sodann sind Lyrik und Evangelium wie im folgenden Liebesgedicht oder im Predigtwort unverzichtbare Bausteine im Predigthandwerk auch für diesen Erntedankgottesdienst.

Was nützt es, wenn das brache Feld ...
Was nützt es, wenn das brache Feld
Die Furche nur vom Pflug erhält?
Streust du nicht Samen auch hinein,
Wird Unkraut nur die Ernte sein!

Mein Schatz, mit deinem Blick, so mild,
Hast du das Herz mir aufgewühlt,
Ja scharf, wie eines Pfluges Erz,
Fuhr mir's da mitten durch das Herz.

Doch ward mein Herz umsonst gepflügt,
Da doch nur Gram darinnen liegt –
O pflanze deine Liebe drein,
Dann wird es voll von Rosen sein!
Sándor Petőfi

Ein Wort zum Erntedank (Psalm 65,10-11)<b/>
All-Gütiger: Du suchst das Land heim und bewässerst es und machst es sehr reich; ,Gottes Brünnlein hat Wasser die Fülle. Du lässest ihr Getreide gut geraten; denn so baust du das Land. Du tränkst seine Furchen und feuchtest seine Schollen; mit Regen machst du es weich und segnest sein Gewächs.
Kontakt: Pfr. Jürg Spielmann
Besuche: 109 Monat